Modern Moms

Die Firma Coca-Cola hat als „Familiengetränkehersteller“ in diesem Jahr eine aufschlussreiche Studie zum Thema Mütter herausgegeben. Der Titel:  „Modern Moms.  Lebenswelten zwischen Kindern, Karriere und Konsum“

Das Kelkheimer Zukunftsinstitut hat dabei neun verschiedene Muttertypen ausgemacht, die sich allerdings an vielen Ecken und Enden überschneiden. Eine wichtige Rolle spielen dabei unterschiedliche Pole wie Job oder Kinder, Stress oder Gelassenheit, selbstgekochter Biobrei oder Limonade. „Familiengründung ist heute ein Projekt mit dem Ziel des persönlichen Lebensglücks geworden“, sagt Matthias Horx, Trendforscher und Leiter des Zukunftsinstituts. „Gleichzeitig sind jedoch auch die Ansprüche, denen Mütter heute gegenüberstehen enorm gestiegen.“

Da gibt es die ambitionierte „Mulit-Handling-Mutter“ oder die szenige „Latte-Macchiato-Mutter“. Ihren gesellschaftlichen Einfluss beschreiben die Forscher als stark zunehmend. Dann gibt es die unkonventionelle „Pippi-Langstrumpf-Mutter“, die in Sachen Gelassenheit ähnlich gelagert ist wie die pragmatische „Yo-Mama“. Nicht zu vergessen die „Profi-Mom“. In ihrer extremsten Ausführung fällt sie in der Typologie der Forscher auch unter den  Begriff „Helicopter Parenting“: Eltern, die permanent über ihren Zöglingen kreisen wie Aufklärungshubschrauber, besitzergreifend und übermäßig behütend. Früher auch bekannt als Glucken-Mutter.

Frage man die Mütter, wollten sie eigentlich alle ein neues Lebenskonzept, in dem sich Beruf und Familie zusammen verwirklichen lassen, sagt Horx. „Erleiden sie dabei aber Schiffbruch, ziehen sich viele auf ihre Mutterrolle zurück, idealisieren sie und werden dann radikal konservativ.“ Die daraus entstehenden Frontenbildungen zwischen Müttern sind hinlänglich bekannt.

Dennoch macht die Studie einen neuen Trend aus: Gelassenheit. Mütter widersetzen sich offenbar zunehmend dem Terror der Erziehungsratgeber und verlassen sich wieder mehr auf ihren gesunden Menschenverstand. Statt Vorschriften, Leistungsorientierung und Körperwahn geht es um einen entspannten Sowohl-als-auch-Umgang mit den komplexen Alltagsanforderungen. Yo, Mama. Klingt gut, Mama.

Published in: on 9. November 2009 at 21:14  Comments (1)  
Tags: , , , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://schellhammer.wordpress.com/2009/11/09/modern-moms/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Bin ich froh, dass nur Mütter – und nicht auch Väter – Opfer derartiger Studien werden. Da hat es doch mal Vorteile, dass Männer so häufig als wichtige Beziehungsperson für Kinder ignoriert werden. Aber eines kann ich voll unterstützen: Gelassenheit ist eines der erfolgreichsten Wesensmerkmale im Umgang mit dem Nachwuchs. Bin ich ein Yo-Vater?
    PS Ein interessanter und ansprechender Blog, der hoffentlich viel genutzt wird.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: